Flohmarkt - Geschichte

Der "Floh" kommt aus Paris!

Bild

Seit dem es unterschiedliche Gesellschaftsschichten gibt, gibt es auch Flohmärkte.
Nicht ganz so wie wir ihn in der heutigen Form kennen, doch ähnlich.
Die Mittelklasse sowie die oberste Gesellschaftsschicht hatten schon immer - allein um sich vom gemeinen
Volk zu unterscheiden und weil natürlich die nötigen Geldressourcen vorhanden waren - bessere Kleidung,
bessere Möbel und besseres Geschirr, die schon durch ein oder mehrere Paar Hände gegangen sind. 
 
Doch was haben gebrauchte Waren mit Flöhen gemein? 
Bild
 
 Ganz eindeutig ist die Herkunft des Begriffs "Flohmarkt" jedenfalls nicht zu klären. Die gängige Meinung lautet, dass der Begriff aus dem Französischen stammt. In Frankreich "Jenseits des Rheins" auf französisch   heißen dieSecond-Hand-Märkte "Marché aux Puces" - was übersetzt nichts anderes bedeutet als "Flohmarkt".
Fan-Out - und Fachkreisen kursieren zwei Versionen über die Entstehung der Märkte in Frankreich. Seit dem späten Mittelalter war es in Paris üblich, dass Lumpenhändler die abgetragenen Kleider der Reichen aufkauften und mit diesen Handel trieben. Doch da die hygienischen Bedingungen damals noch zu wünschen übrig ließen, kam es nicht selten vor, dass sich Flöhe in der abgelegten Garderobe befanden. Nach einer besonders großen Flohplage wurden die Lumpenhändler in den Norden von Paris verfrachtet, wo um 1890 der erste "Flohmarkt" Frankreichs stattfand. 
Die andere Erklärung hat weniger mit den kleinen Plagegeistern zu tun. Angeblich soll um 1880 ein unbekannter Mann angesichts des bunt durcheinandergewürfelten Trödels und der vielen Menschen in den Pariser Gassen gerufen haben, das sähe ja aus wie auf dem Markt der Flöhe! Glaubt man dieser Variante, dann entwickelten sich die ersten Trödelmärkte zwischen 1880 und 1900 in der Kommune von Saint-Ouen vor den Toren von Paris. Nachts gingen die ersten Trödler in den Straßen auf die Suche nach Dingen, die andere nicht mehr haben wollten. Mit der Zeit verkauften sie ihre gebrauchte Ware immer an denselben Plätzen, bis der Bürgermeister von Saint Ouen den Trödlern 1885 auch offiziell einen festen Platz für ihren Markt zuwies. Das Konzept wurde schnell in anderen Stadtteilen von Paris aufgegriffen.
Bild
 
Heute gehört "Les Puces de Paris Saint-Ouen" zu den größten Antiquitätenflohmärkten der Welt.

Kommentar schreiben

Sehr geehrte Damen und Herren!
Vielen Dank für Ihren Besuch auf den Web-Portal der Flohmarkt-Marktplatz.
Werfen Sie einen Blick auf Netiquette-Verhaltensregeln.

Netiquette-Verhaltensregeln

Kommentare, die als Spam oder ausschließlich zu Werbezwecken gelten, werden gelöscht. Das Einfügen eines Links zu relevanten Inhalten ist zulässig, Kommentare sollten jedoch für das Beitragsthema relevant sein.
Kommentare einschließlich Obszönitäten werden gelöscht.
Kommentare mit Sprache oder Konzepten, die als anstößig eingestuft werden könnten, werden gelöscht. Beachten Sie, dass dies missbräuchliche, bedrohliche, pornografische, beleidigende, irreführende oder verleumderische Sprache sein kann.
Kommentare, die eine Person direkt angreifen, werden gelöscht.
Kommentare, die andere Poster belästigen, werden gelöscht. Bitte seien Sie anderen Mitwirkenden gegenüber respektvoll.
Anonyme Kommentare werden gelöscht.
Wir akzeptieren nur Kommentare von Postern, die sich ausweisen.

Haftungsausschluss

Der Administrator dieses Web-Portal behält sich das Recht vor, Kommentare, die an das Web-Portal gesendet werden, ohne vorherige Ankündigung zu bearbeiten oder zu löschen.
Diese Kommentarrichtlinie kann jederzeit geändert werden.
Wenn Sie Fragen zur Kommentierungsrichtlinie haben, teilen Sie uns dies bitte unter [ admin@flohmarkt.email ] mit.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Alwaren Flohmarkt

Veranstaltungsort: Bäderstudio IMPEX

Der beliebteste Ort für Kostenlose Inserate!

Marktplatz-Anzeige ist ein Kostenloses Portal für Flohmarkttermine-Markt und Veranstaltungstermine, Kostenlose Inserate können von Besuchern und Veranstaltern auf der Website marktplatz-anzeige.at