Le Marché au Puces de Paris / St. - Ouen

Flohmarkt in Paris Saint-Ouen

Bild Der Flohmarkt von Saint - Ouen existiert seit 1885 und ist der weltweit größte Flohmarkt überhaupt. Ursprünglich war an dieser Stelle ein Markt von Lumpensammlern. Heute sind auf einer Fläche von 7 Hektar insgesamt mehr als 2.000 
Händler, Künstler, Designer, Handwerker undsonstige Aussteller mit ihren Waren vertreten. Eigentlich ist der Flohmarkt von St. Ouen ein Zusammenschluss von insgesamt 14 verschiedenen kleineren Märkten (u.a.Biron, Paul Bert, Serpette Malik, Jules Valles, Malassi,...). Manche von ihnen sind überdacht, andere wiederum im Freien.

Hier findet man eine riesige Auswahl an Kunstwerken, Spiegel, Lampen, Geschirr, Schmuck, neue und gebrauchte bzw. auch Vintage Kleidung, Schallplatten, Bücher, Möbel, Trödel und vieles mehr. Jedes Jahr besuchen über 11 Millionen Menschen diesen berühmten und weltweit bekannten Flohmarkt. Wer sich noch einigermaßen in Ruhe umsehen möchte, der sollte möglichst frühzeitig dort sein. 

Ali Babas und die vierzig Räuber Höhle

Schon vor 30 Jahren gehörte der Besuch bei den Trödlern zum obligatorischen Programm einer Paris-Reise von Vorarlberger Kegelklubs und Murauer Sparvereinen.

Und jüngere Generationen mögen sich an Wochenendausflüge von Au-pair-Mädchen und Erasmusstudenten erinnern, die durch einen Ramsch in einer unwirtlichen Gegend führten und in einem Arbeiterbeisl endeten. Wer sich allzu schnell zu hausgemachten Frites und Muscheln in Weißwein-Schlagoberssauce zurückgezogen hat, dem ist womöglich Grundlegendes entgangen: Der Flohmarkt wird auch heute noch als Frankreichs Touristenattraktion Nummer 4 geführt, un der ist damit Teil des französischen kulturellen Erbes. Unsere Gastgeber werden bei solchen Themen immer ein bisschen salbungsvoll.

Auf der Rue des Rosiers beginnt der Zauber dieser gigantischen Ali Babas und die vierzig Räuber Höhle zu wirken.

Rechts und links führen Alleen ins Halbdunkel, gesäumt von unzähligen Geschäften, in denen es alles zu kaufen gibt, was an Gegenständen in den letzten 200 Jahren von Menschenhand geschaffen wurde. Oder zumindest fast. In den Schaufenstern herrscht, trotz der chaotischen Umgebung, meistens Ordnung; verständige Hände fassen immer wieder zusammen, was an Stil, an Farben oder an Herkunft zusammengehört. Dort strahlt ein ganzer Raum aus einem goldfarben überladenen Jahrhundert, anderswo blitzen hervor Möbel, die ausschließlich aus Flugzeugteilen zusammengesetzt sind, rechts leuchtet ein Geschäft mit Spiegeln (und nur Spiegeln), und links werden komplette Marmorkamine angeboten, mit denen man ein ganzes Loire-Schloss ausstatten könnte.

 

- Ich war begeistert von diesem Flohmarkt - oder besser diesen Flohmärkten - etwas außerhalb der Innenstadt.

- Es gab Angebote so weit das Auge reicht.

- Und toll ist auch, dass man so manche Schnäppchen machen kann.

Zunächst war ich etwas enttäuscht, weil ich so viel Stände mit neuen Billigklamotten aus Fernost sah, aber da muss man eben durch!

Zunächst war ich etwas enttäuscht, weil ich so viel Stände mit neuen Billigklamotten aus Fernost sah, aber da muss man eben durch!

- Danach entfaltet sich ein großes Antiquitäten-Angebot.

Dieser Marché aux puces ist ein Eldorado für jeden Schnäppchenjäger und Sammler!

War dieser Beitrag …?


Drucken   E-Mail

Nimm dir alles was du brauchst Kostenlos

Deshalb gibt es hier zahlreiche Sprüche über Gefühle

Der beliebteste Ort für Kostenlose Inserate!

Marktplatz-Anzeige ist ein Kostenloses Portal für Flohmarkttermine-Markt und Veranstaltungstermine, Kostenlose Inserate können von Besuchern und Veranstaltern auf der Website marktplatz-anzeige.at